Bild
09.01.2012
Das war 2011...
Viel Licht, ein kleiner Schatten, ein Garten und ein Park...

Ich mach's kurz. Mir fehlt leider manchmal die Zeit und Ruhe, die Seite intensiv zu pflegen und jede erwähnenswerte Produktion hier aufzuführen. Hier nur ein paar Highlights:

Im März veröffentlicht das Hörspiel-Label Oh ja! in Leipzig den ersten Teil von Tobias Graf-Carls "Mein Name ist Sergej" (meine Produktion, ich spreche außerdem den Kommissar).

Mit John Verdons Debüt "Die Handschrift des Todes" darf ich ein sehr fesselndes Hörbuch für den Lagato-Verlag einsprechen.

"Goldagengarden" von Marco Göllner und Ivar Leon Mengers "Darkside Park" werden im Mai beim Ohrkanus gleich jeweils doppelt ausgezeichnet. Ich bin also vierfacher Mit-Preisträger... ;-)

Man hört mich in den TV-Spots zu Real, MAN, McDonald's & Honda, im Funk für SEAT Deutschland.

Am 4. Juli steigt der 5. Lüdinghausener Hörbuch-Tag. Mit dabei: Raimon Weber, Johannes Steck, Uve Teschner, Karl Menrad und Patrick Holtheuer, der dieses Jahr mit seinem neuen Label "MindNapping" für viele interessante Sprechrollen sorgte.

Ich darf erstmals Martin Sheen, Timothy Spall, Christopher Lloyd und Bruce Dern synchronisieren.

Es tauchen online zwei Produktionen aus früheren Jahren auf, die ich mir privat weder sprachlich noch inhaltlich antun würde und in Zusammenhang mit denen ich auch darum gebeten hatte, nicht genannt zu werden. Bislang überwiegend erfolgreich, deshalb werde ich diese Titel hier auch nicht nennen. Ich bitte um Verständnis.

Zum wiederholten Male landet "Gregs Tagebuch" in der Bearbeitung von Armin Lange auf Platz 1 der hr2-Bestenliste (ich spreche den Dad und führe ab und zu die Regie der 2nd Unit).

<- zurück zur Übersicht